Keine Zeit zum Kochen?
Rezept drucken
Dann kann die Küche auch ruhig mal „kalt bleiben“. Auf jeden Fall sind kalte, frische Kleinigkeiten eine gesündere und schmackhaftere Lösung, wenn mal keine Zeit zum Kochen ist, als der Griff zur Tiefkühl-Pizza oder einem anderen Fertiggericht aus dem „Pappkarton“. Es kann für diesen „Fall der Fälle“ auch schon so manches vorbereitet oder eingekauft werden, sodass es im Kühlschrank nur noch auf seinen Einsatz warten muss (z.B. eingelegtes Gemüse aus dem LebeNeo Rezept „Ofengemüse“ oder ein Glas mit LebeNeo „Knobi-Möhrchen“). Auch ein paar Eier sind schnell hartgekocht und ein Teller Tomate-Mozzarella (aus dem Vorrat) ist in wenigen Minuten auf dem Tisch. Mit grobem Meersalz und Pfeffer aus der Mühle würzen (z.B. mit dem Set von ZEN DESIGN), ein wenig Lauchzwiebelringe, Olivenöl, dunklen Balsamico Essig und frische Basilikum Blätter darüber, fertig!

Ein Tisch voller leckerer Kleinigkeiten ist schnell hergerichtet und was nicht im Vorrat ist, kann auf dem Nachhauseweg von der Arbeit schnell eingekauft werden: ein leckeres Stück Käse, ein Töpfchen Frischkäse, ein Bund Radieschen, eine Rispe mit Cocktailtomaten, ein ganzer Rettich und (für die Fleischliebhaber) ein Stück Salami oder Schinken. Oder kaufen Sie einfach noch ein paar Zutaten für einen Salat dazu ein, stellen alles in kleinen Schalen auf den Tisch (Salatbuffet zu Hause) und jeder mixt sich selbst seinen Salatteller nach Geschmack und Vorlieben zusammen. Dazu ein frisches Vollkornbrot oder Vollkornbaguette und selbstgemachte Kräuterbutter aus dem Vorrat … Lecker, unkompliziert und immer wieder neu „zu erfinden“.

Der eine oder andere möchte doch einen kleinen, warmen Snack dazu? Ein paar Pellkartoffeln mit verschiedenen „Toppings“, Vollkorn-Bruschetta oder mit Mozzarella überbackene Baguette Scheiben sind in kürzester Zeit zubereitet …
Keine Zeit zum Kochen?
Rezept drucken
Dann kann die Küche auch ruhig mal „kalt bleiben“. Auf jeden Fall sind kalte, frische Kleinigkeiten eine gesündere und schmackhaftere Lösung, wenn mal keine Zeit zum Kochen ist, als der Griff zur Tiefkühl-Pizza oder einem anderen Fertiggericht aus dem „Pappkarton“. Es kann für diesen „Fall der Fälle“ auch schon so manches vorbereitet oder eingekauft werden, sodass es im Kühlschrank nur noch auf seinen Einsatz warten muss (z.B. eingelegtes Gemüse aus dem LebeNeo Rezept „Ofengemüse“ oder ein Glas mit LebeNeo „Knobi-Möhrchen“). Auch ein paar Eier sind schnell hartgekocht und ein Teller Tomate-Mozzarella (aus dem Vorrat) ist in wenigen Minuten auf dem Tisch. Mit grobem Meersalz und Pfeffer aus der Mühle würzen (z.B. mit dem Set von ZEN DESIGN), ein wenig Lauchzwiebelringe, Olivenöl, dunklen Balsamico Essig und frische Basilikum Blätter darüber, fertig!

Ein Tisch voller leckerer Kleinigkeiten ist schnell hergerichtet und was nicht im Vorrat ist, kann auf dem Nachhauseweg von der Arbeit schnell eingekauft werden: ein leckeres Stück Käse, ein Töpfchen Frischkäse, ein Bund Radieschen, eine Rispe mit Cocktailtomaten, ein ganzer Rettich und (für die Fleischliebhaber) ein Stück Salami oder Schinken. Oder kaufen Sie einfach noch ein paar Zutaten für einen Salat dazu ein, stellen alles in kleinen Schalen auf den Tisch (Salatbuffet zu Hause) und jeder mixt sich selbst seinen Salatteller nach Geschmack und Vorlieben zusammen. Dazu ein frisches Vollkornbrot oder Vollkornbaguette und selbstgemachte Kräuterbutter aus dem Vorrat … Lecker, unkompliziert und immer wieder neu „zu erfinden“.

Der eine oder andere möchte doch einen kleinen, warmen Snack dazu? Ein paar Pellkartoffeln mit verschiedenen „Toppings“, Vollkorn-Bruschetta oder mit Mozzarella überbackene Baguette Scheiben sind in kürzester Zeit zubereitet …
Rezept Hinweise

Das schmeckt dazu: