Meersalz-Öl-Bad
Rezept drucken
Meersalz-Öl-Bäder sind nicht nur nach einem anstrengenden Arbeitstag oder nach sportlichen Aktivitäten entspannend für den Körper und wohltuend für die Seele, Meersalz-Öl-Bäder können noch viel mehr: Sie straffen die Haut, lösen Verhornungen und Unreinheiten, überflüssiges Gewebswasser wird ausgeleitet, Giftstoffe werden ausgeschieden und enthaltene Spurennährstoffe aktivieren den Hautstoffwechsel.

Salzwasser ist in seiner Zusammensetzung an Nähr- und Mineralstoffen dem menschlichen Blutplasma sehr ähnlich, sodass ein osmotischer Stoffaustausch im warmen Salzwasser mühelos möglich ist. Giftstoffe werden aus dem Körper ausgeschwemmt und ins Wasser abgegeben, Mineralstoffe aus dem Wasser wandern über die Haut in den Körper. Dadurch erfolgt nicht nur eine Verbesserung des Hautbildes, sondern es werden auch viele andere Prozesse im Organismus positiv beeinflusst: Hauterkrankungen, Gicht und Gelenkleiden können gelindert werden, das Immunsystem wird gestärkt. Die im Körperöl enthaltenden hochwertigen Pflanzenöle glätten und nähren die Haut.

(Nicht angewendet werden sollten Meersalz-Öl-Bäder bei akuten Verletzungen, Leber- und Nierenstörungen, sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Vorsicht ist ebenso geboten bei starken Krampfadern und der Neigung zu Venenentzündungen).
Meersalz-Öl-Bad
Rezept drucken
Meersalz-Öl-Bäder sind nicht nur nach einem anstrengenden Arbeitstag oder nach sportlichen Aktivitäten entspannend für den Körper und wohltuend für die Seele, Meersalz-Öl-Bäder können noch viel mehr: Sie straffen die Haut, lösen Verhornungen und Unreinheiten, überflüssiges Gewebswasser wird ausgeleitet, Giftstoffe werden ausgeschieden und enthaltene Spurennährstoffe aktivieren den Hautstoffwechsel.

Salzwasser ist in seiner Zusammensetzung an Nähr- und Mineralstoffen dem menschlichen Blutplasma sehr ähnlich, sodass ein osmotischer Stoffaustausch im warmen Salzwasser mühelos möglich ist. Giftstoffe werden aus dem Körper ausgeschwemmt und ins Wasser abgegeben, Mineralstoffe aus dem Wasser wandern über die Haut in den Körper. Dadurch erfolgt nicht nur eine Verbesserung des Hautbildes, sondern es werden auch viele andere Prozesse im Organismus positiv beeinflusst: Hauterkrankungen, Gicht und Gelenkleiden können gelindert werden, das Immunsystem wird gestärkt. Die im Körperöl enthaltenden hochwertigen Pflanzenöle glätten und nähren die Haut.

(Nicht angewendet werden sollten Meersalz-Öl-Bäder bei akuten Verletzungen, Leber- und Nierenstörungen, sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Vorsicht ist ebenso geboten bei starken Krampfadern und der Neigung zu Venenentzündungen).
Anleitungen
Warmes Vollbad
  1. Je nach persönlichem Empfinden 500 – 1000g natürliches Meersalz oder Steinsalz mit einem Ihrer LebeNeo Körperöle versetzen, so viel, dass die Salzkristalle gut benetzt, aber keine „Ölpfützen“ entstanden sind. Möchten Sie eine beruhigende Wirkung durch das Bad erzielen, dann sollten Sie den LebeNeo Duft „Lavendel/Kokos“ auswählen. Eine anregende, erfrischende Wirkung wird durch den Duft „Minze/Zirbe“ erreicht, und wenn Sie das Salz mit dem LebeNeo Body Öl „Papaya/weiße Schokolade“ mischen und die Badewassertemperatur eher mäßig warm wählen, dann wirkt das Bad wie ein erfrischender, exotischer Sommerregen …
  2. So viel handwarmes Wasser in die Badewanne geben, dass der Boden gut bedeckt ist. Dann das Öl-Salz dazu und mit der Hand gut verteilen, danach die Wanne mit Wasser auffüllen.
  3. Die Badetemperatur sollte etwa 37 Grad betragen und je nach persönlicher Konstitution das Bad 20-30 min andauern. Nicht länger. Zum einen, um den Kreislauf nicht zu sehr zu belasten, zum anderen, um ein Austrocknen der Haut zu verhindern. Ein Salz-Öl-Bad sollte nicht öfter als 2x die Woche ausgeführt werden.
  4. Nach dem Bad nicht abduschen, nur leicht das Wasser mit den Händen abstreifen. Nur so können die hautpflegenden Eigenschaften des Salz-Öl-Gemisches ihre volle Wirkung entfalten.
  5. Anschließend in einen vorgewärmten Bademantel schlüpfen und eine halbe bis eine Stunde nachruhen.

Das ansteigende Vollbad

Das ansteigende Vollbad verstärkt die Effekte eines „normalen“ (warmen) Vollbades noch. Es ist speziell dann angezeigt, wenn Sie eine besonders entspannende Wirkung erzielen möchten oder eine angehende Erkältung gestoppt werden soll.
  1. Sie können das Salz-Öl-Gemisch genauso verwenden wie beim warmen Vollbad. Allerdings wird die Wanne beim ansteigenden Vollbad nur zu 2/3 mit 35-37 Grad warmem Wasser gefüllt.
  2. Danach wird in die Wanne vorsichtig eingestiegen und während der Badezeit von ca. 15 min so viel heißes Wasser zugegeben, dass die Badetemperatur nach und nach auf etwa 40 Grad ansteigt.
  3. Anschließend leicht abtrocknen und in einem leichten Jogging Anzug oder Pyjama gleich ins Bett gehen.
  4. Ein ansteigendes Vollbad sollte nur von gesunden Menschen angewendet werden, nicht bei Sommerhitze oder Fieber und weder bei starken Krampfadern, noch bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen.